Fachtagung: Zäsur? Politische Bildung nach dem „NSU“

Im November 2014 jährt sich zum dritten Mal die Aufdeckung des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU). Bis heute befasst die Aufarbeitung der rassistisch motivierten Mordserie Staatsanwaltschaften, Polizei und Medien, kaum aber die politische Bildung. Im Zentrum der Fachtagung der „Bundeszentrale für politische Bildung“ am 3. und 4. November 2014 in Magdeburg stehen zentrale Fragen für die pädagogische Arbeit, die sich aus der Auseinandersetzung mit dem „NSU“ und seinem Umfeld ableiten lassen.  Vorträge sowie themen– und berufsspezifische Workshops bieten Raum für eine selbstkritische Reflexion.  Michael Sturm spricht zum Thema „Polizei als Zielgruppe politischer Bildung“.
Weitere Informationen, das Programm finden Sie hier.