Beratung bei extrem rechten Vorfällen

Beratung bei extrem rechten Vorfällen

Mobile Beratung berät anlassorientiert – wenn vor Ort eine neonazistische Gruppe aktiv ist, eine Demonstration angemeldet ist oder extrem rechte und rechtspopulistische Parteien im Stadtrat versuchen, Einfluss zu nehmen. Auch im Bereich der Jugendhilfe und Schule sowie in Vereinen und Verbänden kommen immer wieder Fragen zu konkreten Herausforderungen auf: darf man diese Klamotte tragen? Wie gehen wir mit den problematischen Äußerungen von unserer Kollegin um? Was tun, wenn der Mitspieler in den sozialen Medien Hetze verbreitet?

In solchen Fällen analysieren wir gemeinsam mit den Ratsuchenden die Situation und spielen Reaktions- und Handlungsoptionen durch, unterstützen bei der Umsetzung und kritischen Auswertung.